Grünes Pflanzenparadies in unserem Innenhof

Es war eine tolle Aktion anlässlich des „Tages der Architektur 2015“ – zu diesem besonderen Event haben wir unseren Gewerbehof in Düsseldorf in ein grünes Paradies verwandelt und damit viele Gäste und Besucher in Staunen versetzt. Der einstig so triste und lieblose Firmenhof wurde in sattes Grün „getaucht“ und mit Palmen, Efeu, Bambus und Clematis optisch umgestaltet. Die Federführung des Projektes lag bei der bekannten Düsseldorfer Künstlerin Tita Giese.

Tita Giese – weit über die Grenzen Düsseldorfs bekannt

Wir sind stolz darauf, dass Architektin Uta Meyer-Morick für dieses ganz besondere Projekt die Künstlerin Tita Giese gewinnen konnte. Frau Giese, Witwe des 1974 verstorbenen Künstlers Imi Giese, ist weit über die Grenzen Düsseldorfs für ihre Pflanzenprojekte bekannt. Früh entdeckte sie ihre Leidenschaft, Lücken in asphaltierten Städten wie Düsseldorf, Berlin, München und Hamburg in grüne Pflanz-Oasen zu verwandeln und verwendet dazu meist robuste Pflanzen, um, – im wahrsten Sinne des Wortes – einen Großstadtdschungel zu gestalten.

Immergrünes Konzept für viele Jahre

Ziel war es, für unsere Kunden, Gäste und Besucher ein spezielles Projekt umzusetzen, an denen sie sich viele Jahre erfreuen können. Aus diesem Grund entschieden wir uns gemeinsam mit der Künstlerin für ein immergrünes Konzept mit ganz speziellen Pflanzen.

Diese äußerst widerstandsfähigen und zudem extrem langlebigen Pflanzen verwandeln unseren einst sehr staubigen Betriebshof in einen ganz besonderen Ort. Das besondere daran ist, dass sich das Grün von Sommer zu Sommer wandelt und Jahr für Jahr ein anderes Gesicht zeigt.

Eine Investition, die sich gelohnt hat!

Es war ein hartes Stück Arbeit, bis die Pflanzen am jeweiligen Bestimmungsort gepflanzt werden konnten. Mit einer Investition von knapp 60.000 Euro wurde zudem ein spezielles Entwässerungssystem installiert und diverse Beton- und Metallkübel angeschafft. Das durchweg positive Feedback der Besucher und Gäste unserer Fliesenfachausstellung am Rather Kreuzweg zeigt, dass sich jeder Cent gelohnt hat. … aber schauen Sie selbst!

« Zurück zur Übersicht

Kommentieren Sie hier:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.