Morick.com https://www.morick.com Wed, 25 Oct 2017 13:55:21 +0000 de-DE hourly 1 https://wordpress.org/?v=5.5.3 Die neuen Stadthäuser der Düsseldorfer Reichsgasse https://www.morick.com/blog/die-neuen-stadthaeuser-der-duesseldorfer-reichsgasse.html https://www.morick.com/blog/die-neuen-stadthaeuser-der-duesseldorfer-reichsgasse.html#respond Thu, 06 Oct 2016 12:34:19 +0000 http://www.morick.com/?p=1467 | mehr [...]]]> Im Januar 2014 begann der Bau eines Ärztezentrums im ehemaligen Düsseldorfer WestLB-Gebäude an der Ecke Reichs-/Elisabethstraße. Zeitgleich entstanden bis Ende April 2015 neun hochwertige Lifestyle-Stadthäuser mit 100 bis 200 Quadratmetern Wohnfläche. MORICK war an diesem Projekt mit bis zu 10 Fliesenlegern beteiligt.

Einbau von rund 2.800 Quadratmeter Feinsteinzeugfliesen

Die Reichsgasse liegt mitten im Zentrum von Düsseldorf und befindet sich so in unmittelbarer Nähe zum Rhein, Landtag, Ständehaus und zur Kö. Im Innenhof des neuen Ärztezentrums wurden die neun Stadthäuser in drei zweigeschossige Bauten zusammengefasst. Ziel war es, sämtliche Häuser komplett auszustatten, um sie dann zu veräußern. Die Gestaltung und Umsetzung übernahmen die DSK Innenarchitektur und Eller + Eller Architekten.

Wir erhielten den Auftrag, sämtliche WC-Anlagen und Sanitärbereiche sowie die Bäder der Stadthäuser mit Feinsteinzeugfliesen als Wandverkleidung und Bodenbelag auszustatten. Dazu haben in den 16 Monaten Bauzeit bis zu 10 Fliesenleger über 2.800 Quadratmetern Wand- und Bodenflächen verlegt. In den Stadthäusern wurde eine Kombination aus Natursteinmosaik und hochwertigen Feinsteinzeugfliesen der Apavisa Serie Evolution eingebaut.

Besondere Herausforderungen

Bei diesem Projekt gab es mehrere Besonderheiten, die es zu bewältigen galt. So unterschieden sich sämtliche Grundrisse und Bäder in allen neun Stadthäusern.

Zudem sorgten der Umbau und die Aufstockung eines bestehenden Gebäudes dafür, dass technisch anspruchsvolle Lösungen wie unter anderem die Ausbildung einer Bautrennfuge mitten durch eine Treppe im Außenbereich sowie die Ausbildung einer Bautrennfuge im Bereich einer bodengleichen Dusche in einer der Praxen umgesetzt werden mussten.

Fotograf: http://www.nicolezimmermann.de/

Merken

]]>
https://www.morick.com/blog/die-neuen-stadthaeuser-der-duesseldorfer-reichsgasse.html/feed 0
Die erstaunliche Wandlung moderner Badezimmer – Bad-, Spa- und Raum-Designer Torsten Müller gibt dazu Antworten https://www.morick.com/blog/die-erstaunliche-wandlung-moderner-badezimmer-bad-spa-und-raum-designer-torsten-mueller-gibt-dazu-antworten.html https://www.morick.com/blog/die-erstaunliche-wandlung-moderner-badezimmer-bad-spa-und-raum-designer-torsten-mueller-gibt-dazu-antworten.html#comments Fri, 15 Apr 2016 13:01:44 +0000 http://www.morick.com/?p=1344 | mehr [...]]]> Ein Bad ist heute mehr als nur ein Badezimmer, in dem sich die Menschen kurz aufhalten. Das neue Bad ist ein Wellness- und Spa-Bereich, der oft und gerne genutzt wird. Dabei ist dieser Raum nicht mehr klein und eng, sondern oft so geräumig, dass neben einer großzügigen Duscheinheit auch eine Badewanne, Waschtische und – oft optisch abgetrennt – eine Toilette ausreichend Platz finden.

Zum Thema moderne Badgestaltung und Designerbad lesen Sie nachfolgend ein Interview, das der Fliesenfachbetrieb Franz Morick GmbH aus Düsseldorf mit dem bekannten Baddesigner Torsten Müller geführt hat. Der DesignerConsultant und Redner ist auch als Kolumnist und TV-Experte tätig sowie anerkannter Berater für internationaler Hersteller und Handwerksbetriebe. Torsten Müller setzt heute europaweit Maßstäbe in der innovativen Spa- und Raum-Architektur. Zukunftsweisend sind neben den Bad-Designs auch seine Lichtkonzepte.

Wir freuen uns, dass wir heute einmal Gelegenheit haben, uns zum Thema Baddesign auszutauschen. Als erstes interessiert uns, wie Sie Ihre Philosophie zur Funktionalität und zum Wohlfühlfaktor dieser Räume entwickelt haben?

Torsten Müller: In erster Linie geht es darum unser Leben zu entschleunigen – damit einher geht es bei mir um die Entdeckung der Einfachheit, das bedeutet fast immer ein puristisches Interieur. Das Ganze wird gepaart mit meinem Design-Credo. Die Kraft des Wassers und naturbelassene Materialien sind Grundlagen für Entspannung von Körper und Seele. Mein Design setzt dabei den inneren Wunsch nach Balance, Wohlbehagen, innerer Wärme, Freude und Glück um. Bad-, Spa- und Raum- Planung und das Design sollte aus meiner Sicht immer für ein positives Wohlbefinden sorgen. Räume sind das Spiegelbild der inneren Haltung und vermitteln, was Sie sich selbst gönnen und verstärken dabei das persönliche Wohlbefinden positiv. Mein Schlüssel ist das Design, das Zusammenspiel von Raum, Licht, Wahrnehmung, Stimmung und Ausstrahlung, welches immer authentisch für den Nutzer in Szene gesetzt werden sollte.

impressionen_raumdesigner_torsten_mueller
Design by Torsten Müller THG Paris goldenes Kristallwaschbecken

Herr Müller, Sie als Designer für luxuriöse Bäder und Spas können uns sicherlich etwas dazu sagen, wie wichtig die Raumgröße eines Badezimmers heute ist?

Torsten Müller: Nun, leider ist der Raum fast in allen Fällen zu klein, was sich durch die gesellschaftlichen Rahmenbedingungen noch mehr verstärkt. Fast ein jeder, der die Leistungen bejaht, beginnt den Tag bereits mit 50 bis 75 E-Mails, wobei im Laufe des Tages allerdings auch mal mehr als 150 Stück zusammenkommen. Dass dazu dann noch so an die 15 bis 30 Telefonate dazu kommen, versteht sich ja ganz von selbst!

Warum ich Ihnen das erzähle? Jedes Badezimmer war früher einmal nur eine Nasszelle, die dafür gedacht war, sich von Schmutz und Körpergerüchen zu befreien. Heute hat sich dieser Raum, der sich immer mehr von der Widerspiegelung von Naturphänomenen und Stimmungen aus der Urkraft inspirieren lassen sollte, gewandelt. Es versteht sich fast von selbst, dass sinnliche Duscherfahrungen mit mehreren Szenarien die Menschen sensibilisieren, befreien oder gar stabilisieren. Ein Regenvorhang, dazu das richtige Lichtdesign und Duftfunktionen oder kalte Nebel-Stöße zur Vitalisierung am Morgen werden deshalb gerne gewünscht. Dazu verbinden sich dann abgestimmte Düfte, die auf das Wohlbefinden des Nutzers angeglichen sind. Sie werden aus hochwertigen, natürlichen Ölen, Balsamen und Aromen hergestellt. Einem jeden leuchtet ein, dass dieses alles seinen Raum benötigt – ob von der technischen Seite her oder auch vom gefühltem Raumerlebnis.

Das sich die Menschen heute wesentlich länger im Badezimmer aufhalten und diesen Raum auch als Wellnessbereich nutzen, ist ja schon länger bekannt. Wie gehen Sie bei der Planung eines Bades auf die individuellen Bedürfnisse der einzelnen Auftraggeber ein?

Torsten Müller: Es stellt sich ja für mich die Frage: Was verstärkt bei meinem Kunden das Wohlbefinden und was lässt ihn zur meditativen Entspannung kommen? Welche Materialien berührt er gerne, welche Düfte mag er und welche Farben bringen die richtigen Emotionen für ihn? Eine umfassende Bedarfs-Analyse ist dabei für mich von Nöten, denn dem Kunden einfach so ein Konzept überzustülpen, ist nicht meine Herangehensweise. Dazu besuche ich gerne auch Ausstellungen, wie Ihre in Düsseldorf, um das Ganze auch erlebbarer zu gestalten. Bei einem gemeinsamen Besuch mit dem Kunden in einer Ausstellung habe ich es zudem auch einfacher, denn dabei kann ich den Kunden sehr genau beobachten und gleich feststellen, welche Reaktionen bei Materialien, Objekt- Elementen oder Farben bei ihm entstehen.

Sie planen Bäder für Menschen mit unterschiedlichen Ansprüchen – wie genau finden Sie heraus, welche das sind und wie gehen Sie dann vor?

Torsten Müller: Das jeweilige Konzept ist nur unter Berücksichtigung der eigenen Bedürfnisse zu realisieren. Der eine mag es hell, kristallklar, puristisch und minimalistisch, der andere lieber mystisch, titanschwarz mit einem rosé-goldenen punktierten Ambiente. Wichtig für mein Team und mich ist, dass am Anfang visuelle Eindrücke in Form von 3-D-Visualisierungen eingesetzt werden, denn so können bereits in der Planungsphase kleinste Details abgestimmt und individualisiert werden, die für meine Begriffe für maßgeschneiderte Bad-Konzepte stehen.

Um einen möglichst umfangreichen Eindruck der künftigen Spa- und Wellnessoase zu gewährleisten, wird bei mir jedes Konzept von den besten 3-D-Artisten aus Europa aufwendig visualisiert. Viele Kunden, die zu mir kommen, erkennen oft gar nicht, dass es sich hierbei nur um eine Vorab- Visualisierung handelt.

Die Zeiten der handgefertigten Skizzen sind bei mir auch aus zeitlichen Aspekten nicht mehr wirtschaftlich umsetzbar. Dazu kommen weiterhin umfangreiche Materialkollagen – oft mit Neuheiten, die nicht selten zuerst bei mir zu sehen sind. Dies ist wohl auch bedingt durch meine ständigen Messebesuche und auch ein wenig durch meinen mittlerweile erlangten guten Ruf sowie das reisen in der ganzen Welt.

Selbstverständlich interessiert uns besonders, welche Rolle die Fliese in einem modernen Bad spielt! Kommen Fliesen heute nur noch als Bodenbelag zum Einsatz oder sind sie auch noch als Wandverkleidung gefragt?

Torsten Müller: Perfekte Badarchitektur besteht bei mir aus Naturstein und findet Anwendung auf dem Boden, in der Dusche und auf der Waschtischplatte. Als Wandverkleidung favorisiere ich den feinen, polierten venezianischen Marmorino oder Stucco lucido, Stucco lustro oder sogar Stuckmarmor. Dabei muss ich allerdings auch sagen, dass uns die heutigen Technologien in der Keramik immer wieder überraschen. So sind große Formate, goldig schillernd und mit einer Tiefe, dass wir das Material kaum mehr von einem echten Naturstein unterscheiden können, keine Seltenheit mehr. Eventuell ist es noch an der Kante zu erkennen, dass es sich hierbei nicht um Naturstein handelt. Natürlich ist auch gegen eine gute Fliese – wer es denn mag – nichts einzuwenden. Ich denke, das ist immer auch eine Preisfrage und eine ganz persönliche Einstellung. Eines jedenfalls hat die Keramik auf jeden Fall dem Naturstein immer voraus: die Reinigungs-Freundlichkeit. Somit ist die Keramik ganz klar der Sieger. Es gilt also wenn nur die Echtheit und Liebe zur Natur, die aber die Einschränkung der Pflege sowie des Preises hat.

Mit welchen Materialien kombinieren Sie als Baddesigner Fliesen besonders gern?

Torsten Müller: Da für mich das perfekte Badambiente mit nur 2 Farben auskommen sollte, die natürlich in ihrer Intensität aufgehellt oder abgedunkelt werden können, mag ich besonders Kombinationen mit dem zuvor genannten Marmorino, Holz, Edelstahl und Leder bis hin zum Lack bei den Möbeln. Auch eine Kombination mit Beton und Blumentapeten, Stuck und Stein, Terrazzo, Onyx, Blütenstaub, Swarovski-Kristall, aber auch mit Licht-Wänden und Decken kommt da sehr gut.

Wie sieht es mit Farbe im Badezimmer aus? Schaffen Sie hier Akzente durch die Ausstattung selbst oder eher mit den verschiedenen Accessoires?

Torsten Müller: Nun, mit Farbe haben Sie immer die Möglichkeit ein Bad den eigenen Trends anzupassen. Wenn Sie sich an den Gestaltungstipp halten und nur mit 2 Tönen arbeiten, können Sie den Raum immer wieder farblich an Ihre gewünschte Gemütsbewegung anpassen. Also einmal gerne alle Handtücher, Bademäntel, Accessoires in Royalblue, das nächste mal dann wieder in Smaragdgrün oder auch mal Tiefmagenta. Echte Orchideen sind zudem im Badezimmer- Design nette exotische Hingucker und erfreuen sich großer Beliebtheit. Ich finde im Badezimmer fühlen sich die tropischen Schönheiten wie zu Hause und sorgen somit für lebhafte dekorative Abwechslung.

Die Beleuchtung in einem modernen Bad ist nicht zu unterschätzen. Welche Erfahrungen haben Sie mit innovativen Beleuchtungssystemen und LED-Technologien gemacht?

Torsten Müller: So langsam sind wir dafür bereit, neue Technologien auch zum normalem Handwerk weiter zu geben. Meine Erfahrungen waren allerdings ernüchternd, weil ich – bedingt durch mein Kunden-Klientel, aber auch durch die Flut an Input auf meinen Reisen – mir am Anfang von den neuen LED-Technologien zuviel versprochen habe. Ich fühlte mich eigentlich eher wie ein Testballon der Industrie. Mittlerweile ist das Lumen und die Farbwiedergabe so, wie ich sie mir wünsche. Mit den richtigen Spezialisten kann diese Technologie auch optimal verbaut werden – allerdings liegt hier die Betonung auf „Experten“, denn die Erfahrung lehrte uns, dass viele zwar glauben hier kompetent arbeiten zu können, allerdings dann meist doch überfordert waren. Wenn es dann zu dem Thema iPhone und Siri kommt, „heize das Badezimmer auf 21 Grad und füll die Wanne“, sind wir im Bereich des Smart Homes, wo es oft noch mehr an Know-how bedarf. Da wie erwähnt der Raum oft zu klein ist und ein anderer Raum nicht immer so einfach mit eingebunden werden kann, strecke ich diesen sehr gerne durch LED RGB Vouten oder Nischen, um zumindest optisch an einen Wohlfühlraum heran zu kommen.

Wir zeigen in unserer über 400 Quadratmeter großen Ausstellung in Düsseldorf verschiedene moderne Bäder. Haben Sie ebenfalls die Erfahrung gemacht, dass Kunden vorab Fliesen und Badobjekte live erleben möchten?

Torsten Müller: Ja, auf jeden Fall! Denn nach dem ersten Verdichten der Bedarfsanalyse der geforderten Wünsche, Ideen und Ansprüche sowie Vorstellungen ist ein Besuch in einer gut aufgestellten Ausstellung für mich ein Muss. Die Kunden reisen mit mir nach Amsterdam und Paris oder Frankfurt, Bonn, Köln oder Düsseldorf  – manchmal sogar bis nach Verona zu atemberaubenden Spa- und Wellnessräumen, um das auf sie individuell zugeschnittene Konzept – ergänzt durch Vorschläge für Material, Design-Elemente und Möbel bereits zuvor ein wenig zu erleben.

Vielen Dank für das angenehme Interview, Herr Müller – Ihre Ausführungen sind wirklich interessant und für unsere Leser sicherlich wertvoll.

Bildquelle: © Konzept Bardesign by Torsten-Müller

]]>
https://www.morick.com/blog/die-erstaunliche-wandlung-moderner-badezimmer-bad-spa-und-raum-designer-torsten-mueller-gibt-dazu-antworten.html/feed 1
Nach 15 Jahren Bauzeit wird U-Bahnstrecke “Wehrhahn-Linie” eingeweiht https://www.morick.com/blog/nach-15-jahren-bauzeit-wird-u-bahnstrecke-wehrhahn-linie-eingeweiht.html https://www.morick.com/blog/nach-15-jahren-bauzeit-wird-u-bahnstrecke-wehrhahn-linie-eingeweiht.html#respond Thu, 07 Apr 2016 07:50:14 +0000 http://www.morick.com/?p=1321 | mehr [...]]]> Es ist zurzeit Düsseldorfs schönstes Beispiel für den optimalen und kunstvollen Einsatz von Keramik, Naturstein und Betonwerkstein in öffentlichen Bauten. Endlich wurde die annähernd 850 Millionen Euro teure, knapp über drei Kilometer lange U-Bahnstrecke „Wehrhahn-Linie“ eröffnet. Zu diesem Bauprojekt, an dem das Darmstädter Büro netzwerkarchitekten – zusammen mit der Berliner Künstlerin Heike Klussmann – 15 Jahre arbeitete, gehören 6 U-Bahnhöfe, die täglich mehr als 50.000 Menschen Zugang zum öffentlichen Nahverkehr Düsseldorfs bieten.

Gerd Matzig, der renommierte Architekturkritiker der Süddeutschen Zeitung, bezeichnet das Ensemble der neuen U-Bahnhöfe als „grandiosen Kunst- und Architekturraum“ (http://www.sueddeutsche.de/kultur/architektur-duesseldorfer-u-bahn-angenehm-solide-bis-irre-1.2871580).

Die Weichen für dieses einzigartige Bauprojekt wurden bereits im August 2001 gestellt. Der Schweizer Installationskünstler Thomas Stricker gewann mit seinem Konzept “Himmel oben, Himmel unten” den seiner Zeit äußerst visionären Architekten-Wettbewerb für die Station Benrather Straße in Düsseldorfs Innenstadt, zentral zwischen Altstadt und Königsallee gelegen.

Thomas Stricker installierte sechs große Monitorwände, die das Gefühl vermitteln nicht unterirdischer Passant des Nahverkehrs zu sein, sondern überirdischer.

Morick lieferte Fliesen und baute Natursteine in Düsseldorfs U-Bahnhöfen ein

Zwar war die Franz Morick GmbH nicht direkt am Bau dieses U-Bahnhofs beteiligt, lieferte jedoch für die Station Victoriaplatz/Klever Straße die Bodenfliesen vom spanischen Hersteller Apavisa. Schon im Jahr 2002 wurde der etwa 500 qm großen Natursteinboden in der U-Bahn Station Heinrich-Heine-Allee geliefert und verlegt.

]]>
https://www.morick.com/blog/nach-15-jahren-bauzeit-wird-u-bahnstrecke-wehrhahn-linie-eingeweiht.html/feed 0
Die AWO Kindertagesstätte SieKids Rail Kids in Krefeld-Uerdingen https://www.morick.com/blog/die-awo-kindertagesstaette-siekids-rail-kids-in-krefeld-uerdingen.html https://www.morick.com/blog/die-awo-kindertagesstaette-siekids-rail-kids-in-krefeld-uerdingen.html#respond Thu, 17 Dec 2015 17:53:48 +0000 http://www.morick.com/?p=1195 | mehr [...]]]> Heute möchten wir Ihnen das Projekt AWO Kindertagesstätte SieKids Rail Kids des Bauherrn SIEMENS Real Estate, SRE DE AM WST KFD näher vorstellen.

Kindertagesstätte für vier Gruppen

Die Kindertagesstätte der Arbeiterwohlfahrt Bezirksverband Niederrhein e.V. hat ihren Standort auf der Adolf-Dembach-Straße in Krefeld-Uerdingen und bietet Raum für vier Gruppen mit insgesamt 60 Kindern im Alter von vier Monaten bis sechs Jahren.

Die knapp 1.100 Quadratmeter große Einrichtung hält für die Kleinen vier Gruppenräume, Ruhe-, Schlaf- und Waschräume mit Toiletten- und Wickelbereichen bereit.

Fliesen von Agrob Buchtal und Villeroy und Boch

Im Zeitraum März bis Mai 2015 führte unser vierköpfiges Team unter der Projektleitung von Heiko Kranz Fliesen- und Natursteinarbeiten in den WCs und der Küche aus und gestaltete das Natursteintreppenhaus der Kindertagesstätte. Für die Fliesenarbeiten verwendeten wir Fliesen von Agrob Buchtal sowie von Villeroy und Boch.

sikids002 sikids081 sikids091 sikids095 sikids097 sikids099 sikids102 sikids103

Die Ausführungsplanung übernahm hierbei die Bauplanung Plauen GmbH, Architekten und Ingenieure aus Plauen.

]]>
https://www.morick.com/blog/die-awo-kindertagesstaette-siekids-rail-kids-in-krefeld-uerdingen.html/feed 0
Gastronomie Marché Mövenpick im Flughafen Düsseldorf https://www.morick.com/blog/gastronomie-march-moevenpick-im-flughafen-duesseldorf.html https://www.morick.com/blog/gastronomie-march-moevenpick-im-flughafen-duesseldorf.html#respond Thu, 17 Dec 2015 17:53:47 +0000 http://www.morick.com/?p=1191 | mehr [...]]]> Heute möchten wir Ihnen das Projekt Marché Mövenpick Düsseldorf Airport vorstellen, ein Auftrag, den wir im Februar und März dieses Jahres ausgeführt haben.

Handgefertigtes, glasiertes Mosaik aus Marokko

Es ist ein besonderer Anblick, den unsere Mitarbeiter bei diesem Projekt genießen durften. Das Marché Mövenpick liegt auf der Abflugebene im Sicherheitsbereich des Flugsteigs C mit Blick auf den A380 Parkplatz.

Dort beauftragte uns die Flughafen Düsseldorf GmbH unter anderem mit der Verkleidung der Theke. Dort ziert nun das “Mosaic del Sur”, ein handgefertigtes, glasiertes Mosaik aus Marokko den vormals schlichten Tresen. Zudem verkleideten wir die Küchenwände und Stützen mit der Deko-Wand „Antik Craquele White“ aus 7,5 x 15 Zentimeter Handform-Riemchen.

Werfen Sie selbst einen Blick auf das Marokkanische Mosaik bei Ihrem nächsten Flughafenbesuch!

Sollten Sie einmal eine Reise vom Flughafen Düsseldorf aus starten oder beenden, dann besuchen Sie auf jeden Fall das Marché Mövenpick. Für alle diejenigen, die vielleicht unter Flugangst leiden und den Flughafen deshalb nicht betreten, haben wir noch zusätzlich diese tolle Bildergalerie erstellt:

]]>
https://www.morick.com/blog/gastronomie-march-moevenpick-im-flughafen-duesseldorf.html/feed 0
Grünes Pflanzenparadies in unserem Innenhof https://www.morick.com/blog/gruenes-pflanzenparadies-in-unserem-innenhof.html https://www.morick.com/blog/gruenes-pflanzenparadies-in-unserem-innenhof.html#respond Thu, 17 Dec 2015 17:53:46 +0000 http://www.morick.com/?p=1193 | mehr [...]]]> Es war eine tolle Aktion anlässlich des „Tages der Architektur 2015“ – zu diesem besonderen Event haben wir unseren Gewerbehof in Düsseldorf in ein grünes Paradies verwandelt und damit viele Gäste und Besucher in Staunen versetzt. Der einstig so triste und lieblose Firmenhof wurde in sattes Grün „getaucht“ und mit Palmen, Efeu, Bambus und Clematis optisch umgestaltet. Die Federführung des Projektes lag bei der bekannten Düsseldorfer Künstlerin Tita Giese.

Tita Giese – weit über die Grenzen Düsseldorfs bekannt

Wir sind stolz darauf, dass Architektin Uta Meyer-Morick für dieses ganz besondere Projekt die Künstlerin Tita Giese gewinnen konnte. Frau Giese, Witwe des 1974 verstorbenen Künstlers Imi Giese, ist weit über die Grenzen Düsseldorfs für ihre Pflanzenprojekte bekannt. Früh entdeckte sie ihre Leidenschaft, Lücken in asphaltierten Städten wie Düsseldorf, Berlin, München und Hamburg in grüne Pflanz-Oasen zu verwandeln und verwendet dazu meist robuste Pflanzen, um, – im wahrsten Sinne des Wortes – einen Großstadtdschungel zu gestalten.

Immergrünes Konzept für viele Jahre

Ziel war es, für unsere Kunden, Gäste und Besucher ein spezielles Projekt umzusetzen, an denen sie sich viele Jahre erfreuen können. Aus diesem Grund entschieden wir uns gemeinsam mit der Künstlerin für ein immergrünes Konzept mit ganz speziellen Pflanzen.

Diese äußerst widerstandsfähigen und zudem extrem langlebigen Pflanzen verwandeln unseren einst sehr staubigen Betriebshof in einen ganz besonderen Ort. Das besondere daran ist, dass sich das Grün von Sommer zu Sommer wandelt und Jahr für Jahr ein anderes Gesicht zeigt.

Grüner Innenhof Grüner Innenhof Grüner Innenhof

Eine Investition, die sich gelohnt hat!

Es war ein hartes Stück Arbeit, bis die Pflanzen am jeweiligen Bestimmungsort gepflanzt werden konnten. Mit einer Investition von knapp 60.000 Euro wurde zudem ein spezielles Entwässerungssystem installiert und diverse Beton- und Metallkübel angeschafft. Das durchweg positive Feedback der Besucher und Gäste unserer Fliesenfachausstellung am Rather Kreuzweg zeigt, dass sich jeder Cent gelohnt hat. … aber schauen Sie selbst!

]]>
https://www.morick.com/blog/gruenes-pflanzenparadies-in-unserem-innenhof.html/feed 0
„Middle of the Riddle“ – Wandinstallationen aus 1.500 handgefertigten Keramikfliesen https://www.morick.com/blog/middle-of-the-riddle-wandinstallationen-aus-1-500-handgefertigten-keramikfliesen.html https://www.morick.com/blog/middle-of-the-riddle-wandinstallationen-aus-1-500-handgefertigten-keramikfliesen.html#respond Thu, 17 Dec 2015 17:53:45 +0000 http://www.morick.com/?p=1197 | mehr [...]]]> Die Düsseldorfer Künstlerin Vera Lossau ist nicht umsonst im Laufe ihrer Karriere mit mehreren Stipendien und Preisen auch vom Land Nordrhein-Westfalen ausgezeichnet worden. Ihr Entwurf „Middle oft the Riddle“ überzeugte 2011 die Jury des Kunst-und-Bau-Wettbewerbs für die Hochschule Hamm-Lippstadt. Dieser Entwurf beinhaltete zwei Wandinstallationen aus handgefertigten Keramikfliesen in den Farben Blau, Weiß und Schwarz – gedacht für die Mensa und das Bistro der Hochschule.

Zwei Werke mit insgesamt 1.500 handmodellierten, handbemalten und glasierten Fliesen

In diesem Jahr war es nun endlich soweit. Nach einigen Schwierigkeiten – so meldete der Generalunternehmer des Neubaus, der Baukonzern Alpine Insolvenz an – fand unter der Projektleitung von Christoph Morick die Installation der Keramikwand und eines Friesbandes in der Mensa der Fachhochschule Lippstadt statt.

Zusammen mit der Künstlerin entwickelten wir ein Konzept, welches die Verpackung, den Transport und Montage sowie Muster zur Wirkung der Keramik mit verschiedenen Fugen beinhaltete. Zudem wurde in enger Zusammenarbeit mit dem Bauchemiespezialisten PCI ein geeigneter Fliesenkleber für eine einwandfreie Verlegung getestet und ausgewählt.

So entstanden zwei außergewöhnliche Werke, welche die Mensawand in Lippstadt vollständig mit rund 1.500 durch die Künstlerin handmodellierten, handbemalten und glasierten Fliesen im Format 21 x 21 Zentimeter bedecken.

Über 60 Quadratmeter mit 941 verschiedenen Mustern

Das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen! So vermischen sich allein auf den Wänden der Mensa auf 60 Quadratmetern 941 verschiedene Muster, die ineinandergreifen und dennoch eine homogene Fläche bilden.

Für uns war es ein besonderer Auftrag, der uns viel Freude gemacht hat. Wir wünschen alle Studierenden und Dozenten immer wieder viel Spaß bei der Betrachtung dieses außergewöhnlichen Werkes!

]]>
https://www.morick.com/blog/middle-of-the-riddle-wandinstallationen-aus-1-500-handgefertigten-keramikfliesen.html/feed 0
Wir laden Sie ein in unsere große Fliesen-Fachausstellung in Düsseldorf https://www.morick.com/blog/wir-laden-sie-ein-in-unsere-grosse-fliesen-fachausstellung-in-duesseldorf.html https://www.morick.com/blog/wir-laden-sie-ein-in-unsere-grosse-fliesen-fachausstellung-in-duesseldorf.html#respond Thu, 17 Dec 2015 17:53:43 +0000 http://www.morick.com/?p=1166 | mehr [...]]]> Kennen Sie unsere über 400 Quadratmeter große Fachausstellung für hochwertige Fliesen am Rather Kreuzweg in Düsseldorf? Hier finden interessierte Kunden nicht nur die neuesten Fliesen-Creationen, Natursteintrends und -lösungen, sondern finden darüberhinaus eine fachkundige und kompetente Beratung durch unsere erfahrene Architekten, Innenarchitekten und Designer. Abgerundet wird unser Angebot durch detailreiche 3D-Planungen sowie eine Vielzahl an kreativen und innovativen Gestaltungsideen.

Sprechen Sie uns an – gerne unterstützen wir Sie auch bei Ihrem Projekt!

Wand- und Bodenfliesen

Sie finden die üblichen Fliesen für Boden und Wand eher langweilig? Dann lassen Sie sich in unserer Ausstellung von diversen Keramikplatten beispielsweise für eine exklusive Wandverkleidung überraschen. Gerade in den letzten Jahren hat sich im Bereich der Wand- und Bodengestaltung einiges getan – hiervon profitieren Gewerbe- und Privatkunden wie auch Innenarchitekten und Bauplaner gleichermaßen.

Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf und gestalten Sie zusammen mit unserem Team individuelle Raumideen und Wohnwelten. Hier stellen wir Ihnen jede Menge unterschiedlichster Materialien mit den verschiedensten Eigenschaften zur Verfügung. So erfüllen wir sämtliche Anforderungen und Wünsche für jedes Ihrer Bauvorhaben.

In unserer Ausstellung finden Sie namhafte Markenhersteller

In unserer Düsseldorfer Ausstellung halten wir eine große Markenvielfalt von namhaften Fliesenherstellern für Sie bereit. Lassen Sie sich beispielsweise unter anderem von hochwertigen und exklusiven Produkten von Apavisa und Agrob Buchtal begeistern, von wo wir die Fliesen direkt ab Werk beziehen. Zudem gehören Produkte weiterer hochwertiger Fliesenproduzenten zu unserem breiten Portfolio. Unsere unterschiedlichen Bodenfliesen für Bäder, Wände und Großformatfliesen (XXL-Fliesen) beziehen wir auch aus Italien – das wichtigste und innovativste Herkunftsland für Fliesenprodukte überhaupt.

Nicht nur Steinzeug und Fliesen

In unsere Ausstellung erwartet Sie mehr als Steinzeug und Fliesen! Als professioneller Fachbetrieb bieten wir zudem eine große Auswahl an individuellen Badmöbeln, Badewannen, Armaturen und Waschtischen sowie hochwertige Werkzeuge, Reinigungs- und Pflegeprodukte.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in unserer Fliesenfachausstellung! Vereinbaren Sie noch heute einen persönlichen Beratungstermin und realisieren gemeinsam mit unserem Team Ihre individuelle Fliesenlösung!

]]>
https://www.morick.com/blog/wir-laden-sie-ein-in-unsere-grosse-fliesen-fachausstellung-in-duesseldorf.html/feed 0